Die protestantische Gemeinde in Eupen lasst wissen dass man in Eupen ein Reformationsmuseum mit Dauerausstellung plant.

Das Museum sollte in der ehemaligen evangelischen Schule untergebracht werden, Hook 36 in Eupen, in der Nachbarschaft zum evangelischen Pfarrhaus, Hook 40.

Es handelt sich um ein kleines sehr altes Haus aus der Mitte des 17 Jahrhunderts, das in Zukunft besucht werden könnte von den organisieren Gruppen, individuellen Touristen wie auch den Schulklassen.

Zur Zeit wohnt der Organist der Kirche in diesem sehr alten Haus. Geplant ist, dass er in die benachbarte größere Wohnung umziehen wird, die jetzt frei geworden ist. Das kleine alte Haus ist renovierungsbedürftig geworden und muss saniert werden.

So werden wir dann ab Januar 2017 das Haus mit freiwilligen Helfern neu gestalten um pünktlich am 31. Oktober 2017 das Reformationsmuseum zu eröffnen.

Es soll ein modernes reformationsgeschichtliches Museum werden mit gespendeten Ausstellungsobjekten (Bilder, Bücher, Landkarten etc.) und PowerPoint Präsentationen zu den wichtigsten Personen der Reformationszeit.

Die PowerPoint Präsentationen werden von uns in drei Sprachen gefertigt, so dass auch Besucherinnen und Besucher aus Flandern und Wallonie uns besuchen könnten.